Jeg Er Din

Jeg Er Din / I Am Yours

Kinostart: 26. März 2015

Mina ist die Tochter pakistanischer Einwanderer und das schwarze Schaf der Familie –  sie hatte eine Affäre mit ihrem Cousin in Pakistan und auch in Oslo hat die junge Schauspielerin viel Pech. Ihr Lover hat eine Freundin und von ihrem pakistanischen Ehemann lebt sie getrennt – kann ihren Sohn Felix nur manchmal sehen. Als sie den schwedischen Filmemacher Jesper kennenlernt, ist dies der Beginn einer romantischen Fernbeziehung. Doch schon bei Minas Gegenbesuch in Stockholm ist ihre Liebe einer ersten Belastungsprobe nicht gewachsen.

Norwegen 2014, 96 min, FSK 0, Norwegisch (teilw. Urdu) mit dt. Untertiteln, Spielfilm, Drama, Gesellschaft, Liebe, Identität

Film anfragen

imdb.com/jegerdinfilmen
facebook.com/jegerdinfilmen

 Dispo anfragen
Alle Infos zu Film und Werbung auf der Seite Verleih. Direkte Anfragen bitte an dispo@nordlichter-film.de.

Trailer

Inhalt

Mina ist die Tochter pakistanischer Einwanderer und das schwarze Schaf der Familie –  sie hatte eine Affäre mit ihrem Cousin in Pakistan und auch in Oslo hat die junge Schauspielerin viel Pech. Ihr Lover hat eine Freundin und von ihrem pakistanischen Ehemann lebt sie getrennt – kann ihren Sohn Felix nur manchmal sehen.

Als sie den schwedischen Filmemacher Jesper kennenlernt, ist dies der Beginn einer romantischen Fernbeziehung. Doch schon bei Minas Gegenbesuch in Stockholm ist ihre Liebe einer ersten Belastungsprobe nicht gewachsen.

»Jeg Er Din« porträtiert eine emotional instabile junge Frau, ihren Weg zu finden.

Bilder

Rezeption

»Strong acting, an intelligent screenplay and sharp direction take center stage in this complex contemporary drama. … Iram Haq directed this Norwegian foreign-language Oscar submission that stars Amrita Acharia (Game of Thrones) and Ola Rapace (Skyfall).« — hollywoodreporter.com

»Erstaunlicherweise wollte Iram Haq anfangs eine Komödie drehen, daher ist der Film im ersten Drittel auch in bester Independent-Tradition leicht und vergnüglich. … Dabei konzentriert sich Iram Haq in ihrem gut inszenierten und strukturiert erzählten Film ganz auf die Entwicklung der Charaktere, spürt ihren Sehnsüchten und Träumen nach.« — kino-zeit.de

Credits

Regie: Iram Haq
Darsteller: Amrita Acharia, Ola Rapace, Prince Singh, Rabia Abid, Trond Fausa, Jesper Malm, Assad Siddique, Sara Khorami
Produktionsfirma: Mer Film
Produzent: Maria Ekerhovd
Kamera: Marek Wieser, Cecilie Semec
Szenenbild: Ann Kristin Talleraas
Musik: Even Vaa
Kostümdesigner: Ida Toft
Schnitt: Anne Osterud, Janus Billeskov Jensen

Festivals & Awards

  • Antirasistiske filmdager i Malmö, Schweden, 2014
  • Women in Cinema Seattle, USA, 2014
  • Helsinki International Film Festival – Love & Anarchy, Finnland, 2014
  • Brasilia International Film Festival, Brasilien, 2014
  • Espoo Ciné International Film Festival, Finnland, 2014
  • Scandinavian Film Festival, Australia, Australien, 2014
  • Brussels International Film Festival, Belgien, 2014
  • Transilvania International Film Festival, Rumänien, 2014
  • Valhalla – Nordic House on Færøyene, Faröer, 2014
  • Birds Eye View Film Festival, Großbritannien, 2014
  • Norwegian Film Week, Moscow, Russland, 2014
  • Göteborg International Film Festival, Schweden, 2014

Nordlichter Film für Zuhause