Armomurhaaja / Euthanizer

Kinostart: 18. April 2019

Lustig, finster, bitter, schräg? Teemu Nikkis „Armomurhaaja“ ist eine Parabel über die Menschlichkeit, die sich hinter der Fassade der Grausamkeit verstecken kann. Veijo lebt einsam im Wald und ist bekannt dafür, dass er gegen Bezahlung Haustiere „beseitigt“. Schnell ist aber klar, dass er kein Killer ist. Er tötet nicht aus Grausamkeit oder Geldgier. Es ist Mitleid.

Finnland 2017, 83 min, freigegeben ab 16 Jahre (beantragt), Finnisch mit dt. Untertiteln, Spielfilm, Thriller, Abenteuer, Drama, Darsteller: Matti Onnismaa (Veijo Haukka), Jari Virman (Petri Kettu), Hannamaija Nikander (Lotta), Regie: Teemu Nikki

Im Kino ansehen

Mit freundlicher Unterstützung von:

 Dispo anfragen
Direkte Anfragen bitte an dispo@nordlichter-film.de.

 Pressemappe
Materialordner (u.a. Fotos/Plakate/Artwork) zum Film

 Trailer Download
Trailer (mp4 / dt. UT) zum Download – DCP Trailer (dt. UT) unter Verleih

Trailer

Inhalt

Lustig, finster, bitter, schräg? Teemu Nikkis „Armomurhaaja“ ist eine Parabel über die Menschlichkeit, die sich hinter der Fassade der Grausamkeit verstecken kann. Veijo lebt einsam im Wald und ist bekannt dafür, dass er gegen Bezahlung Haustiere „beseitigt“. Schnell ist aber klar, dass er kein Killer ist. Er tötet nicht aus Grausamkeit oder Geldgier. Es ist Mitleid.

Stimmen

„Als ich anfing, Euthanizer zu schreiben, dachte ich, es sei ein gewalttätiger Film über die Dummheit von Männern mittleren Alters. Während des Prozesses der Filmdreharbeiten wurde mir klar, dass für mich die Botschaft des Films ist: Die Welt wird von Menschen mit Prinzipien verbrannt werden. Oder vielleicht ist es genau das, was ich heutzutage von der Welt halte. Wer weiß. Der Euthanizer wird dir verschiedene Gedanken und Wege geben, es zu lesen, und jeder einzelne ist wahr. Es ist nicht mehr mein Film. Er gehört dir.“ (Teemu Nikki, Regisseur)

Kurzbiografie

Teemu Nikki, Jhg. 1975, ist ein klassischer Indiependant-Filmemacher. Als Autodidakt mit einer eigenen Produktionsfirma hat er in den letzten Jahren zahlreiche Videos, Werbe- und Kurzfilme, aber auch mit u.a. „Lovemilla“ (Feature und Serie) preiswürdige Werke produziert, meistens als Autor, Produzent und Regisseur in einer Person. Mit „Armomurhaaja“ hat Teemu Nikki aber seinen bisher erfolgreichsten Film gedreht. Er durfte in Toronto seine Weltpremiere feiern und war die finnische Einreichung zu den Oscars 2019.

Matti Onnismaa, Jhg. 1959, ist wahrscheinlich einer der produktivsten Schauspieler Finnlands. Seine Filmografie lässt kaum Fragen offen und darunter befinden sich nicht nur die vorherigen Spielfilme von Teemu Nikki. Auch für Aki Kaurismäki stand er vor der Kamera. Aber erst jetzt hat Nikki ihn in die erste Reihe geholt. Mit 60 Jahren hat Onnismaa seine erste richtige Hauptrolle.

Bilder

Rezension

Blog-Rezension bei „Der Tele-Stammtisch“

Credits

Regie: Teemu Nikki
Produktion: It’s alive films
Produzent: Jani Pösö, Teemu Nikki
Darsteller: Matti Onnismaa (Veijo Haukka)
Jari Virman (Petri Kettu)
Hannamaija Nikander (Lotta) u.a.
DOP/Kamera: Sari Aaltonen
Musik: Timo Kaukolampi, Tuomo Puranen
Schnitt/Editing: Teemu Nikki

Festivals & Awards

Toronto Film Festival, 2017
Sao Paulo IFF, 2017
Tokyo Film Festival, 2017
Thessaloniki Film Festival, 2017
Scanorama, 2017
Tallinn Film Festival, 2017
Tromso Film Festival, 2018
Goteborg film festival, 2018
Shanghai Film Festival, 2018
Munich Film Festival, 2018 u.a.

Nordlichter Film für Zuhause

Grand Hotel

14,90 

Blóðberg

17,90 

Viraali

17,90 

Reykjavík

14,90