Amatörer / Amateurs

Kinostart: April 2019 / Nordlichter Filmfestival 2019

In der schwedischen Kleinstadt Lafors herrscht plötzlich Aufregung als ein deutscher Billig-Discounter vor Ort investieren und Jobs schaffen will. Lafors muss sich nun von der besten Seite präsentieren und beauftragt einen Profi für eine Video-Präsentation. Die Freundinnen Dana und Aida haben dagegen andere Vorstellungen von „ihrer“ Stadt. Mit Handy und Selfie-Stick können sie auch den verdeckten Seiten etwas abgewinnen.

Schweden 2016, 110 min, freigegeben ab 0 Jahre (beantragt), Schwedisch (teilw. Englisch, Arabisch, Tamil, Deutsch, Bosnisch, Rumänisch) mit deutschen Untertiteln, Spielfilm, Drama, Komödie, Jugend, Arbeitslosigkeit, Migration, Landflucht, Darsteller: Zahraa Aldoujaili (Aida), Yara Aliadotter (Dana), Fredrik Dahl (Musse), Regie: Gabriela Pichler

Dispo anfragen Im Kino ansehen

Mit freundlicher Unterstützung von:

Facebookseite „Amatörer“ (Schwedisch)
FWB Jugendfilmjury

 Dispo anfragen
Direkte Anfragen bitte an dispo@nordlichter-film.de.

 Pressemappe
Materialordner (u.a. Fotos/Plakate/Artwork) zum Film

Inhalt

Lafors ist überall. Die fiktive Kleinstadt leidet unter Arbeits- und Perspektivlosigkeit, Landflucht und grassierender Langeweile. Schon die ersten Szenen von Gabriela Pichlers „Amatörer“ machen das deutlich. Als aber der deutsche Billig-Discounter ankündigt, Lafors sei in der engeren Auswahl und man könne viele Hundert Jobs schaffen, wächst die Stadt über sich hinaus. Allerdings in unterschiedliche Richtungen!

Die Verwaltung gibt eine Hochglanz-Videopräsentation in Auftrag und die beiden Schülerinnen Dana und Aida rasen mit dem Moped und dem Selfie-Stick von Einstellung zu Einstellung. Dabei wird im Verlauf von „Amatörer“ immer deutlicher, dass die Perspektiven der beiden Crews nicht unterschiedlicher sein könnten – es entstehen Filme mit, für und über Lafors und seine EinwohnerInnen. Und die sind keineswegs identisch – es ist ein Wettlauf um die richtige Geschichte.

Unter der Oberfläche wird damit aus „Amatörer“ ein durchaus ernster Film auch über den nicht erfüllten Multi-Kulti Anspruch und die negativen Seiten der ländlichen Idylle in weiten Teilen Schwedens.

Stimmen

„Amateurs ist eine Hommage an alle Rebellen in unseren kleinen Städten, an die Ausgeschlossenen und Unverkäuflichen. Deine Zeit ist jetzt gekommen.“ (Gabriela Pichler, Regisseurin)

„Gabriela Pichlers Mischung aus sozialer Beobachtung und ergreifendem Humor bietet einen Kommentar zum sich verändernden Gesicht Schwedens.“ (Variety)

„Gabriela Pichler selbst, die Tochter bosnischer und österreichischer Einwanderer, zeigt, wie die konservative schwedische Kultur durch die der ausländischen Abstammung erheblich belebt wurde.“ (Hollywood Reporter)

Kurzbiografie

Gabriela Pichler (Regie): Mit „Amatörer“ bleibt Gabriela Pichler ihrer Linie treu und erzählt nach „Eat Sleep Die“ (2012) erneut die Geschichte der Underdogs in der schwedischen Gesellschaft und arbeitet wieder erfolgreich mit Laiendarstellern. Dabei ist ihr Ansporn so klar wie bewundernswert.

Bilder

Rezension

Blog-Rezension bei „Der Tele-Stammtisch“
Filmdienst (4 von 5)

Credits

Regie: Gabriela Pichler
Buch: Gabriela Pichler, Jonas Hassen Khemiri
Produktion: Garagefilm International
Produzent: Anna-Maria Kantarius
Co-Produktion: Film i Väst, Sveriges television, Sverige, Mimmi Spång, Rebecka Lafrenz
Darsteller: Zahraa Aldoujaili (Aida)
Yara Aliadotter (Dana)
Fredrik Dahl (Musse) u.a.
DOP/Kamera: Johan Lundborg
Ton/Sound: Jess Wolfsberg
Schnitt/Editing: Johan Lundborg, Gabriela Pichler, Andreas Nilsson

Festivals & Awards

Göteborg International Film Festival, 2018 (Dragon Award)
Internationales Filmfestival Heidelberg-Mannheim, Deutschland, 2018
International Women’s Film Festival, Seoul, 2018
Scandinavian Film Festival, Austrialien, 2018
Cinemadia – distributor Finland Sep.
China women’s FF & Swedish FF September 14 – 24
Calgary IFF 19-30th Sep. 2018
CPH PIX, Dänemark, 2018
13. Tartu Love Film Festival, Talinn 2018
Tribeca, USA, 2018
Filmfest München, Deutschland 2018
IFFR Rotterdam, Niederlande, 2018
Osnabrück Filmfestival, Deutschland, 2018
Nordic Filmfestival, Tel Aviv, 2018

Nordlichter Film für Zuhause